Die Blaser-Geschichte

Anzeige
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
6.743
Gefällt mir
5.103
Und dieses Jahr seit 125 Jahren!!! präsent ist und bis heute keine signifikante "Verbesserung" in Sicht ist. Gut, die horizontale Schwenksicherung, damit man das ZF nicht so hoch montieren muß. Ob das jetzt aber evolutionär im Repetiererbau die "Quadratur des Kreises" war, ist auch eher fraglich.
Wieviele Handspannvorrichtungen und Einsteckmagazine wurden seit diesen 125 Jahren schon entwickelt, um den 98er "zu verbessern"? Sind alle wieder vom Markt verschwunden, oder bewegen sich im Vergleich zu der Menge an geführten 98ern "ohne", im absoluten Promillebereich.
Selbst einen Umbau zum Geradezug-Repetierer, den ein findiger Tüfftler vor ca. 20 Jahren bewarb, hört man nix mehr, habe in den 20 Jahren auch nicht einen so umgebauten 98er gesehen, geschweige denn in den Händen gehabt/geschossen.
Der 98er, so (in der Fertigungsqualität) wie er von Mauser, DWM, den Königl. Preuss. Gewehrfabriken in Spandau, Danzig, Amberg, Erfurt(???), der Österr. Waffenfabrik in Steyr und später noch von den Brünner Waffenwerken und denen im poln. Radom (gefertigt auf den ehem. danziger Maschinen) bis in die 20er und frühen 30er Jahre hinein gefertigt wurde, stellt wohl bis dato das technisch hochwertigste Repetiersystem in Massenfertigung dar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.961
Gefällt mir
900
nicht das momentan denkbare, schon perfekt gewesen bevor wir geboren wurden, perfekt bevor der gardena verschluss für den gartenschlauch patentiert wurde

möchte jetzt nicht mit den unglücklichen anfangen die sich den R 93 verschluss haben durch den kopf gehen lassen. was für die in dem moment wohl das denkbare gewesen ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Mrz 2011
Beiträge
667
Gefällt mir
1.824
Und was hat die R93 mit Horst Blaser zu tun? Ja, er konstruierte auch einen Geradezugverschluß, aber einen ganz anderen. 1993 war er schon lange nicht mehr bei der gleichnamigen Firma.
 
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
196
Gefällt mir
249
Bin durch diesen Faden auf das Buch aufmerksam geworden und habe es direkt bestellt. 66€ für ein Buch (inkl. Versand) ist schon sportlich, aber preislich auch passend zu den anderen Produkten aus dem Hause... :D ...bin schon sehr gespannt! :cool:(y)
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
1.319
Gefällt mir
668
Ich bin kein Blaser Fan. Das ist bekannt. Trotzdem habe ich mir vorgestern das Buch bestellt und freue mich riesig darauf.
Denn ich bewundere solche Männer wie Horst Blaser für ihr Lebenswerk.
Man kann von den Produkten halten was man will, er hat eine Ära im im deutschsprachigen Jägerraum geprägt.
Genauso sehe ich das auch👍🏻
 
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
196
Gefällt mir
249
Bestellung abgeschickt und warte seit zwei Tagen auf die Email mit der Rechnung... :sleep: ...da scheinen die aktuell wohl etwas hinterher zu sein.
 
Mitglied seit
4 Mai 2011
Beiträge
4.023
Gefällt mir
712
Ich glaube das läuft nicht über die Blaser Gruppe.
Das macht der alte Herr selbst, bei mir kam die Rechnung prompt, dafür fehlt das Buch...
 
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
196
Gefällt mir
249
Gerade eine freundliche Email mit der Rechnung und dem Hinweis bekommen, dass die Webseite (und damit der Bestellvorgang) vom 26.05-03.06.2020 leider gestört war.

Bin schon sehr gespannt auf das Buch. :cool:
 
Mitglied seit
4 Mai 2011
Beiträge
4.023
Gefällt mir
712
So, dass Buch habe ich fast in einem Ruck durchgelesen. Die interessanten Themen enden in 1985 mit dem Verkauf der Firma. Ein interessanter Blick auf eine Zeit, in der man mit Fleiß, Können und logischem Handeln schnell erfolgreich werden konnte. Ich habe ein paar Parallelen zu meinen Großeltern gefunden, die ebenfalls in dieser Zeit sehr erfolgreich ein Unternehmen aufgebaut haben.
Es ist sehr einfach geschrieben, dafür auch leicht verständlich.
Auch wenn man wie ich der heutigen Firma Baser kritisch gegenüber steht, Hut ab vor der Lebensleistung Horst Blasers. Mir hat es einen Eindruck in das wieso, weshalb, warum der Philosophie vermittelt. Nicht ohne Grund sind sie heute noch unangefochten Marktführer in Deutschland. Aber nicht weil Herr Blaser und seine Nachfolger Wundermänner waren, sondern weil die Konkurrenz ihre Hausaufgaben nicht entsprechend gemacht hat. Kann man ja noch heute vielfach beobachten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben