DJT Welpen - Hurra, sie sind da

Anzeige
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
852
So, nun neigt sich die schöne Zeit der Teilnahme an der Welpenentwicklung dem Ende zu.
Die kleinen Racker sind nun fast 12 Wochen alt und raufen untereinander fleißigst, lassen aber auch wieder locker. Am 12--14. August gehen alle ihre Wege quer durch Deutschland.
Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich die Welpen aus einem Wurf sind. Sowohl im Aussehen als auch im Charakter- Dementsprechend haben sie bei mir alle entsprechende Kosenamen:
Tarzan und Victorine sind Spähtrupps, die sehr aktiv die Umgebung erkunden, Viktor der Große ruht in sich - man könnte ihn auch Buddha nennen - ein Alpha-Rüde. Sein "Spezi" heißt Compadre - er segelt im Kielwasser von Viktor.
Zwei kleine Hündinnen sind schon bei ihren neuen Herrchen/Frauchen und alle glücklich. Irma LA Douce und Nuria (Licht).
ABER ein Käufer hat eben absagen müssen, nun ist die kleine glatthaarige, ruhige Blanca übrig.
Falls jemand Interesse hat, BITTE melden. www.safariteam.de als Kontakt
2021-08-05 Welpe Blanca verschlafen 2 MP.jpg



2021-08-05 Welpe Blanca müde 2  MP.jpg

2021-08-05 Welpe Blanca 2 MP.jpg
 
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
852
Gute Nachricht, auch Blanca geht in sehr gute Jägerhände. Gott sei Dank, die kleinen Rabauken liegen mir nach 12 Wochen Pflege und Spielen SEHR am Herzen. Sie wird Kinder, einen 9 j DZT Rüden UND einen zahmen Marder als Spielgefährten haben. DA möchte ich gern "Mäuschen" spielen und zusehen!
 
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
852
Tja, habe meine Welpen immer mitn8 Wochen geholt und abgegeben, jetzt wird überall gepredigt, es sollten zweng "Sozialisierung" 12 Wo sein.
Halte es für Blödsinn - bei DJT - aber persönliche Umstände und die Rehbrunft führten zu 12 Wo bei mir - und ich habe es GENOSSEN.
 
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
852
Nur mal kurzer Nachtrag, alle Welpen sind nun eine gute Woche in den Händen ihrer neuen Besitzer. Alle sind bestens versorgt, die Führer/innen glücklich, die jagenden Freunde wünschen sich auch solche Welpen...
Der Marder ist stiften gegangen. Die eine achtjährige, sehr glückliche neue Besitzerin darf ihr Hündchen mit ins Bett nehmen,(Nicht mein Fall, aber...), der Vater hat es schon am ersten Wild angelernt, alles bestens.
Ich bin froh und betrachte immer wieder mit schönen Erinnerungen die vielen Bilder der Rasselbande, die sich in der Zeitspanne von der achten bis zwölften Woche zu kleinen, deutlich unterschiedlichen Charakteren entwickelte. Aber alle bildhübsch gefärbt, bestens genährt und fit.
Wer auch einen Wurf haben sollte: Füttert sie mit zu Puder gemahlenem Eierschalen und Fleisch - am besten gekochter Leber (für den Phosphoranteil), gibt starke Knochen - auch für Besitzerinnen mit Osteoporose zu empfehlen....
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
133
Zurzeit aktive Gäste
402
Besucher gesamt
535
Oben