Ernteglück

Anzeige
Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
1.826
Gefällt mir
17
#16
Keiner von uns war dabei...sehe ich das richtig? Die dort herrschenden Bedingungen sind keinem bekannt außer dem Threadstarter!
Ich weiß nicht ob ichs mir zutrauen würde, kommt eben auf die Situation an.

Ich wünsche "bockgeschossen" nochmals ein kräftiges Weidmannsheil!

Warum freuen wir uns nicht einfach mit ihm und über die beiden Fotos sowie den tollen Bericht der mir schon in aller Früh das Adrenalin hat steigen lassen.
Warum und wieso er so gehandelt hat wie es eben abgelaufen ist bleibt einzig und allein seine Sache!!:thumbup:

edit: Neider war eventuell der falsche Ausdruck....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Aug 2013
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#17
Meine Güte, kein Mensch hier außer dem Threadstarter kennt die Gegebenheiten dort. Trotzdem schreien die ersten schon von erhöhter Gefährdung. Ich gehe mal davon aus dass dort keine Anfänger am Werk waren und das Ganze schon sicher und korrekt abgelaufen ist. Ich würde jedenfalls nicht sofort aus der Erzählung des Schützen folgern das dem nicht so war. Bleibt mal am Boden...

EDIT: Oh, ich sehe gerade da hatte jemand zeitgleich den selben Gedanken. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
1.826
Gefällt mir
17
#18
Meine Güte, kein Mensch hier außer dem Threadstarter kennt die Gegebenheiten dort. Trotzdem schreien die ersten schon von erhöhter Gefährdung. Ich gehe mal davon aus dass dort keine Anfänger am Werk waren und das Ganze schon sicher und korrekt abgelaufen ist. Ich würde jedenfalls nicht sofort aus der Erzählung des Schützen folgern das dem nicht so war. Bleibt mal am Boden...
:thumbup::thumbup: genauso meinte ich das auch!!!!! DANKE!
 
Mitglied seit
17 Okt 2011
Beiträge
1.800
Gefällt mir
5
#19
Waidmannsheil! Beim lesen dachte ich schon, dass es das ja nun mit einem Keiler gewesen sein soll, aber noch ein zweiter?? :thumbup::thumbup::thumbup: Nicht schlecht!!

Liebe Grüße aus dem Norden
KleinerKeiler
 
Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
12.288
Gefällt mir
1.254
#20
Keiner von uns war dabei...sehe ich das richtig? Die dort herrschenden Bedingungen sind keinem bekannt außer dem Threadstarter!
Ich weiß nicht ob ichs mir zutrauen würde, kommt eben auf die Situation an.

Ich wünsche "bockgeschossen" nochmals ein kräftiges Weidmannsheil!

Warum freuen wir uns nicht einfach mit ihm und über die beiden Fotos sowie den tollen Bericht der mir schon in aller Früh das Adrenalin hat steigen lassen.
Warum und wieso er so gehandelt hat wie es eben abgelaufen ist bleibt einzig und allein seine Sache!!:thumbup:

edit: Neider war eventuell der falsche Ausdruck....
Danke, genau so sehe ich das auch! :thumbup: Kräftiges Waidmannsheil an den Erleger und super geschrieben.
 
Mitglied seit
8 Jun 2012
Beiträge
339
Gefällt mir
40
#21
Waidmannsheil!! Spannende Geschichte, kann mir gut vorstellen wie aufregend das war.

Zwei Dinge möcht ich noch anmerken: Du bist jeweils sofort zur beschossenen Sau hingerannt. War es für Dich ersichtlich das sie schlecht getroffen waren und einen Fangschuss brauchen oder war es einfach noch ein Schlegeln? Ich renn ja auch nicht vom Hochsitz zum Anschuss gleich nach dem Schuss...

Zweitens und mit einem Augenzwinkern, im übertragenen und eigentlichen Sinne, bei der Waffe krieg ich Augenkrebs;-):bye:


Waidmannsgruss
 
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
386
Gefällt mir
1
#22
Waidmannsheil!

Am Samstag haben wir das bei uns auch durchgemacht, die Hitze und der Staub und Lärm, allerdings ohne, dass Sauen vorgekommen sind.

Die Waffe finde ich super!
 
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
346
Gefällt mir
4
#24
Erstmal ein kräftiges Weidmannsheil zu den beiden Keilern!

dann möchte ich jedoch doch etwas zur Art der Ernetjagd generell sagen. Hier halt am aktuellen Beispiel veranschaulicht.

Erntejagden werden in Zukunft sicher immer mehr und wenn diese alle so ablaufen sollten wie vom TS geschildert, dann wird es über kurz oder lang zu Verletzten oder sogar Toten kommen müssen.
Generell ist unkoordiniertes Vorgehen mit ständigen Standwechseln durch denn Jagdleiter zu unterbinden.
Diese sind hier in die Pflicht genommen. Es muss dafür gesorgt werden, dass die Schützten ausreichendes Schussfeld sowie KUGELFANG haben und es muss vom JL dafür gesorgt werden, dass niemand gefährdet wird.
Standwechsel müssen koordiniert erfolgen und vor allem für alle kommuniziert werden. Hierfür gibt's ja Handys oder auch Funkgeräte.
Denn nur ein Fehler reicht um neben der menschlichen Tragödie die verursacht wird auch riesen Schaden für die gesamte Jägerschaft anzurichten.
Dem TS mache ich absolut keinen Vorwurf, woher soll er als Jungjäger es auch besser wissen. Doch der Organisator der Jagd und der Jagdleiter sind schon in die Pflicht zu nehmen. Es ist absolut kein Problem bei einer Erntejagd, wenn sich die Schützen bewegen und die Stände flexibel gewählt sind, jedoch sollte es doch so sein, dass jeder zu jeder Zeit über den Standort des anderen Bescheid weiß.


Zur Waffe: Für mich hat es schon einen Grund warum eine Jagdwaffe aussieht wie eben eine Jagdwaffe aussieht und eine Militärwaffe wie eine Militärwaffe ;-)
 
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
4.970
Gefällt mir
15
#25
@ kuaza. Neid ist es bei mir sicherlich nicht. Wer meine Historie auch hier im Forum kennt, weiß dass ich sehr wohl sehr gut gönnen kann. Daher auch als erstes mein kräftiges Waidmannsheil im Post.

Klar war keiner von uns dabei, und mit Sicherheit will ich dem bockgeschossen das Erlebnis nicht vermiesen. Aber ganz sicher tut jedem auch mal ein Gedankenanstoss aus einem anderen Blickwinkel gut.
Zumindest der Schilderung nach gab es auf der jagd nicht nur eine Szene die sicher 100x gut geht, beim 101. mal aber zu einer Begebenheit wie im Link führt. Und die möchte ich weder bockgeschossen noch irgend jemanden anderen jemals wünschen. Dennoch passieren Jagdunfälle jedes Jahr.
Daher finde ich sollte man auch konstruktive Kritik anbringen dürfen. Insbesondere wenn man wie bockgeschossen selbst schreibt noch Jungjäger ist.
Wie im ersten Post geschrieben: Ich hoffe, dass die Schilderung dem Hochgefühl der Erlegung zuzuschreiben ist und sich in Wahrheit nicht ganz so dramatisch dargestellt hat wie es sich liest. Dem Bockgeschossen ünsche ich weiterhin viel Waidmannsheil
 
Mitglied seit
22 Jan 2012
Beiträge
57
Gefällt mir
1
#26
Waidmannsheil zu den Sauen. Ich hätte ja gern mal gesehen wie es aussieht wenn du wie ein Hund hechelnd auf dem Acker stehst.
 
Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
1.826
Gefällt mir
17
#27
Tut mir leid, ich verstehs trotzdem noch immer nicht.
Erntejagden hin oder her.... Sicherheit ist oberstes Gebot!!

Wenn ich wo angestellt werde und mir jemand sagt dass ich mich keinen cm wegbewegen soll dann stehe ich da und beweg mich auch nicht.
Wenn die Situation anders sein sollte bzw. die Vorgaben andere sind, dann muss ich innerhalb von Sekunden abwägen können was ich tue!!
OHNE natürlich jemanden oder mich selbst zu gefährden!!

Also warum muss man, trotz Weidmannsheil wünschen, dem TS hier erklären dass man dies und jenes nicht tut?

Ich stell ja auch keine Video von einem Autounfall ein und will damit dem TS zeigen was passieren kann wenn man zu schnell mit dem Auto zur Erntejagd fährt....:roll:

BITTE, versuchen wir einander noch ein wenig Restintelligenz zuzusprechen und nicht jedesmal wegen ein paar schwarzer Schafe (wie im t- online Bericht) die Welt verrückt zu machen....
 
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
4.970
Gefällt mir
15
#28
Es geht doch gar nicht um Restintelligenz, geschweige das Erlebnis schlecht zu reden bzw. besserwisserisch aufzutreten.
Der Bericht liest sich ja spannend, aber gerade da wir hier ein öffentliches Forum ist, sollte man auch durchaus mal verschiedene Aspekte ansprechen - ohne den Anspruch auf eine korrekte Ferndiagnose!

Und auch wenn hier in der individuellen Situation alles in Ordnung und ohne Gefährdung machbar gewesen sein mag, zu oft habe ich ähnliche Situationen selbst erlebt und auch wenn immer alles gut ging, ich möchte niemals vor einem Jagdfreund stehen, der ein kalibergroßes Loch durch meine Hand im Körper hat, genausowenig wie ich selbst eines haben möchte. :no:

Und genau darum soll und muss man solche Situationen auch öffentlich diskutieren dürfen, sonst kommt als nächstes Jungjäger xy, und übertägt das Gelesene für sich als Normalzustand und schon ist es passiert. Da braucht es kein schwarzes Schaf und auch keinen Mangel an Intelligenz.
 
Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
1.826
Gefällt mir
17
#29
OK, ich verstehe natürlich auch deine Meinung waidwilli79!
Diskutieren sollen natürlich alle hier, dafür dient das Forum:thumbup:

Ich finds halt manchmal schade dass hier tolle Geschichten und Fotos gepostet werden die nach dem 2ten Post schon zerpflückt werden....

Nichts desto trotz wünsche ich dem Erleger hier nochmal ein kräftiges Weidmannsheil!
Hoffentlich verliert er nicht den Mut seine wahren Geschichten zu posten!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben