"Tiere denken" - ein neues Buch

Anzeige
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.470
Gefällt mir
708
#1
Heute Abend wird es vorgestellt bei Markus Lanz im ZDF. Autor: Richard David Precht, der bekannte popular-Philosoph.
Mal schaun, ob dort auch was über Jäger gesagt wird. Ich befürchte das Schlimmste.
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.487
#2
Memo an mich selbst:

Keine Sendungen ansehen von denen ich befürchte, dass diese sich negative auf den Blutdruck auswirken ;-) alleine schon um dem Mist keine Einschaltquoten zu spendieren :twisted:
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.487
#4
Nein hat er nicht, da ich mich aber eben nochmal schlau gemacht habe , habe ich festgestellt das ich diesbezüglich einer Fehlinformation aufgesesen bin:thumbdown:

Trotzdem guck ich es mir nicht an!
Gucke ohnehin nicht viel Fernsehen, da ich lieber draußen bin.
 
Mitglied seit
14 Jul 2015
Beiträge
34
Gefällt mir
5
#10
Wenn ich die Frage höre, ob wir Tiere überhaupt essen dürfen, ist man schon weit im philosophischen Bereich, und ich frage mich, wie Vegetarier oder im äußersten Fall Veganer, die diese Frage mit "Nein" beantworten, überhaupt essen und überleben können. Ich bin dann sehr bald (gedanklich) an dem Punkt, an dem der Fleischverweigerer sich fragen muss: Darf man die Früchte einer Pflanze ernten (und damit ihre Fortpflanzungsmöglichkeit zerstören) oder gar eine Pflanze unter Inkaufnahme ihrer Vernichtung vollständig aufessen? Schlimmer wird es dann bei langlebigen Pflanzen (Holz für ein Hausdach?)... Das ist ethisch kaum unproblematischer, als bei einem Tier, sind ja auch Mitgeschöpfe!

Meine Eindeutige Antwort auf die Frage lautet: Ja, wir dürfen Tiere essen, so wie es etliche Mitgeschöpfe auch tun. Aber als Jäger sind wir ganz vorn, wenn es darum geht, dass unser Essen vorher gut gelebt hat und dann mit Respekt behandelt wurde!
 
A

anonym

Guest
#12
Der Herr Philosoph schwadroniert von Fleisch, das im Labor produziert wird und dessen Eigenschaften (Fettgehalt etc) man frei definieren kann.

Ok, kann man tun. Wird im Billigsegment sicherlich irgendwo auf der Welt auch eingeführt.

Aber in Europa, wo man Gentechnik nicht mal für Pflanzen nutzen darf, soll Chemisches Labor-Genfleisch die Lösung sein? Ich glaube, da unterschätzt der Herr die Macht der vollberuflichen Angstmach-Industrie.

Und selbst, falls es so weit kommen sollte: Zum Glück kann ich dann immer noch jagen. Und falls die das auch noch verbieten ... ich sach' nur: Jennerwein.
 
Mitglied seit
14 Jul 2015
Beiträge
34
Gefällt mir
5
#13
"Ok, kann man tun. Wird im Billigsegment sicherlich irgendwo auf der Welt auch eingeführt."

Da bin ich ziemlich sicher, dass es so etwas schon gibt.:-D
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.470
Gefällt mir
708
#14
Ich kämpfe mich grad beim Ansitzen durch das besagte Buch. Was der Precht wohl zu der Kombination sagen würde? :giggle:
(die Jägerei kommt in dem Buch streckenweise nicht so gut weg. Tierrechtler wie PETA und ALF allerdings noch deutlich schlechter!)
IMG_20190504_194640.jpg
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.459
Gefällt mir
1.306
#15
Natürlich denken Tiere. ....gerade eine Doku gesehen. ....Tests mit Vögeln (schlau wie Sau !!!!) ein Eichelhäher löst Aufgaben schneller als ein siebenjähriges Kind "enorm"
......ich behandle jedes Tier mit Respekt. ...jedes Leben ist kostbar. ....deswegen handle ich waidmännisch .....das Mindeste was man tun kann ; im Gegensatz zu Konsument Otto Normalverbraucher (oG) ....der alles möglichst billig in sich hineinstopft !!!! Grüße+WMH Olli
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben