Werbung in der WuH

Anzeige
Mitglied seit
27 Jan 2019
Beiträge
151
Gefällt mir
185
#31
Die Askari Beilage finde ich auch eher uninteressant. Aber witziger weise blätter ich die Beilagen vor der WuH durch und der Kleinanzeigenteil ist mir auch immer ein Blick wert.

Die „Testberichte“ von irgendwelchen Waffe, FG oder NS Technik von der kleinen Anzahl erleuchteter Jubeltester sind in der jetzigen Form schlicht entbehrlich.

Mir fehlen dafür fachlich fundierte, tiefergehende Aufsätze! über jagdliche Themen / neuere Erkenntnisse aus der Wildforschung. Wenn schon das! Fachmagazin keine längeren inhaltlichen Texte der Leserschaft zumuten kann und auf Bild Niveau und mit Focuslänge schreibt, dann stellt sich für mich schon die Frage wie lange ich da noch mein Abo aufrechterhalten möchte.
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
2.211
Gefällt mir
2.720
#32
Ich habe generell den Eindruck, dass die langsam nicht mehr wissen was sie schreiben sollen. Es wurde alles schon zum XY Mal durchgekaut.
Da stehen sie doch aber in guter Tradition und in einer Reihe mit jagdlicher Fachliteratur. Wenn du mal vergleichst, was da seit anno dunnemals teils "refreshed" unter neuem Autor alle Jahre wieder neu aufgelegt wird...
Mein Lieblingsvergleich ist da immer "Hege und Jagd im Jahreslauf" von Behnke (1969) und "Hege und Jahd im Jahreslauf" "von" Hespeler (2000)... Das neuere hat hübschere Bilder...
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.188
Gefällt mir
6.046
#33
Von mir aus kann so viel Werbung rein wie sie wollen. Ich finde nur die inhaltliche Tiefe vieler Spezialmagazine nimmt immer mehr ab. ....Ich würde mir von den Jagdzeitungen wünschen mal wieder mehr...schöne lange Jagdberichte aufzunehmen....
:D(y)
Oder 3-4Seiten lange Auszüge aus Jagderlebnisbüchern. Habe so, dank W&H (Ausgaben Ende 70er- Mitte 90er), wohl zu gut der Hälfte meines jagdl. Buchbestandes gefunden.
Das mein großes, jagdl. Vorbild László Studinka (1918-81) werden würde, habe ich auch den alten W&H-Ausgaben um 1980 zu verdanken.
Von solchen echten, jagdl. Koriphäen könnte man heute Auszügen aus ihren Werken, Jagderlebnissen oder ehem. Briefwechsel mit der W&H-Redaktion auch wieder abdrucken.
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.636
Gefällt mir
1.688
#34
Die „Testberichte“ von irgendwelchen Waffe, FG oder NS Technik von der kleinen Anzahl erleuchteter Jubeltester sind in der jetzigen Form schlicht entbehrlich.
Die Testrubrik könnte gestrichen werden. Ist nur eine andere Form von Werbung. Ich habe noch nie gelesen, dass ein Produkt mit "schlecht" bewertet wurde. Gibts bestimmt auch, wird nie gedruckt - leider.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.737
Gefällt mir
4.774
#35
Sag das nicht, das gibt es schon seeeehr kritische Stimmen:
Der vordere Riemenbügel ist etwas zu weit hinten und die Waffe wird (leicht) kopflastig.
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.474
Gefällt mir
12.881
#36
Die Testrubrik könnte gestrichen werden. Ist nur eine andere Form von Werbung. Ich habe noch nie gelesen, dass ein Produkt mit "schlecht" bewertet wurde. Gibts bestimmt auch, wird nie gedruckt - leider.
Man muß möglicherweise wieder zwischen den Zeilen lesen. Ich hatte neulich mal eine Frage zur getesteten Steyr Monobloc und offensichtlich wurde mein Eindruck aus dem Artikel von Dritten bestätigt. Insofern - die Kritikpunkte sind genannt, aber etwas verschwurbelt dargestellt. Das Kreuz unserer Zeit, man darf alles sagen (schreiben) nur nicht zu offensichtlich...



CdB
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.604
Gefällt mir
1.761
#37
Das Kreuz unserer Zeit, man darf alles sagen (schreiben) nur nicht zu offensichtlich...
Darf man schon wenn es belegbar ist, nur ob man unbedingt Werbekunden vor den Kopf stoßen möchte? Lustig war das früher bei Visier, da wurde seitenlang über alles gemeckert, Verarbeitung, Präzision, Handhabung, aber schlechteres Gesamturteil als "befriedigend" kam glaube ich nie raus. M.E. sind die einzig wirklich belastbaren Produkttests die mit anonymen Einkäufen im regulären Handel, ich wüsste allerdings nicht welche Fachzeitschrift das macht, die erhalten im Normalfall ihre Produkte zum Test von den Anbietern.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.604
Gefällt mir
1.761
#38
Welche Werbung mich viel mehr stört, nicht nur hier, ist die von Abzockern die mit gefälschten angeblichen Fakten über Prominente die mit Bitcoins exorbitant reich wurden versuchen Opfer anzulocken:
1601380703791.png


Auch wenn es schon irgendwie belustigend ist wie primitiv die vorgehen, m.E. sollten solche Betrügerein nicht als Werbung auf seriösen Seiten auftauchen dürfen.
 
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
606
Gefällt mir
1.176
#41
Leider sind die ganzen Zeitschriften der verschiedenen Hobbybranchen garnicht mehr wirtschaftlich auf den Zeitungskunden ausgerichtet. Die Zeitschrift hat ihr Geld verdient, wenn sie gedruckt wurde. Der Einzelkäufer ist der uninteressanteste Kunde - wichtig sind Abonnenten. Diese bestimmen letztendlich durch ihre Zahl die Durchsetzbarkeit der Werbepreise und werden oft mit verrückten Deals geködert. Leider findet man dann viele alte Kamellen und Wiederholungen in den Zeitschriften....
 
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
7.436
Gefällt mir
502
#42
Leider sind die ganzen Zeitschriften der verschiedenen Hobbybranchen gar nicht mehr wirtschaftlich auf den Zeitungskunden ausgerichtet. Die Zeitschrift hat ihr Geld verdient, wenn sie gedruckt wurde. Der Einzelkäufer ist der uninteressanteste Kunde - wichtig sind Abonnenten.
und das Abo ist auch noch Vorauskasse, oder?
 
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
801
Gefällt mir
374
#43
Auch wenn es schon irgendwie belustigend ist wie primitiv die vorgehen, m.E. sollten solche Betrügerein nicht als Werbung auf seriösen Seiten auftauchen dürfen.
Und genau aus solchen Gründen werde ich solange nicht auf Werbeblocker verzichten solange die Verlage nicht Verantwortung für die Werbung auf den Internetseiten übernehmen.
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.952
Gefällt mir
1.739
#44
Welche Werbung mich viel mehr stört, nicht nur hier, ist die von Abzockern die mit gefälschten angeblichen Fakten über Prominente die mit Bitcoins exorbitant reich wurden versuchen Opfer anzulocken:
Anhang anzeigen 135424


Auch wenn es schon irgendwie belustigend ist wie primitiv die vorgehen, m.E. sollten solche Betrügerein nicht als Werbung auf seriösen Seiten auftauchen dürfen.
Sowas ist noch harmlos... immer mehr Viren werden gezielt durch Werbung auf PCs geschleust. Daher ist in der heutigen Zeit ein guter Werbeblocker eine Grundvorraussetzung zum sicheren serven, den den früher elementaren Virenscanner dagegen kann man sich heutzutage sparen (wer sein Windows 10 auf den aktuellen Stand hält und den Defender nicht deaktiviert).
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
2.841
Gefällt mir
6.185
#45
Wenn man an die früheren Artikel im Spiegel denkt - da konnte einem direkt Angst werden wegen der Länge. Oder ganzseitige Artikel in der FAZ, OHNE Foto oder Grafik, NUR Text ...

Da haben Focus und BILD viel zur "Volksverdummung" beigetragen. (Focus = Spiegel für Analphabeten, wie mein weiser Onkel zu sagen wusste, Spiegel-Leser vom ersten Tag an.)
Sitz ich zu Hause auf dem Lokus
les ich gerne mal im Focus
Will ich mich richtig informieren
muß ich in den Spiegel stieren

:cool:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben