AR Fan-Gruppe

Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
302
Gefällt mir
74
Hallo zusammen,

wer kann den was zu den neuen Luxdeftec LDT 15 sagen, solln ja Made in Germany sein. Mir würde des 10,5 er gfallen...
Gruss Bernhard
 
Mitglied seit
9 Nov 2018
Beiträge
49
Gefällt mir
37
Hallo,
Bei mir ist relativ spontan eine Windham SRC eingezogen und ich bin nach einem Standbesuch schon sehr begeistert. Dieses System ist ja wirklich super einfach mittels ein paar Youtube Videos zu verstehen und die komplette Reinigung und Wartung hinterher gehen fluffig von der Hand.
Ich hatte mal eine Schmeisser geschossen daher wusste ich worauf ich mich einlasse, echt traumhaft zu schießen die ARs.
Nun aber zu meinem kleinen Problem.. Der Abzug(Wie konnte es auch anders sein...).
Zuhause mit der Pufferpatrone erschien der mir durchaus brauchbar, aber dem ist dann mit scharfer Munition doch nicht so.
Nun bin ich etwas von der Auswahl erschlagen und hoffe ihr könnt mir da helfen. Vorneweg, ich bin feinmechanisch etwas bewandert und sehe kein Problem dadrin den Abzug selbst zu tauschen, egal ob dropin oder in Einzelteilen.
Also was für einen Abzug suche ich? Ich möchte auf keinen Fall einen absolut trocken stehenden Abzug ohne jeglichen Vorweg. Das fühlt sich für mich nicht gut an. Trocken stehen darf er sehr gerne aber bitte mit ein bisschen Vorweg. Laut der Beschreibung In diesem Video (ab 2:30) suche ich vermutlich einen trocken stehenden Two-Stage Abzug.

Als Beispiel was ich mag sind zB die Accu-Trigger von Savage auf 1050-1100g eingestellt.
Die Auswahl am Markt verwirrt mich stark, am liebsten wäre mir ja einfach mal verschiedene Abzüge zu testen.


Bilder von der Kanone kommen später wenn die Evolution etwas voran geschritten ist:)
 
Mitglied seit
9 Nov 2018
Beiträge
49
Gefällt mir
37
Dann lügen entweder die meisten deutschen Anbieter und machen sich nach aktuellem Waffenrecht mit dem Verkauf an Sportschützen strafbar oder Savage hat für die Exportversion 16,75'' Läufe eingebaut
Meine Erfahrung mit Savage ist das die Lauflängen der US-Angaben stimmen und für den deutschen Markt die Mündungsbremsen/Flash Hider mitgemessen werden. So zumindest bei meiner Scout geschehen.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.436
Gefällt mir
12.717
Meine Erfahrung mit Savage ist das die Lauflängen der US-Angaben stimmen und für den deutschen Markt die Mündungsbremsen/Flash Hider mitgemessen werden. So zumindest bei meiner Scout geschehen.
Kannst du nicht vergleichen. Bei einer Ar wäre es für die Sportschützen ein Erwerbsausschluss. Daher sind dort längere Läufe verbaut worden.
In 2 Tagen aber bedetungslos. Dann dürfen die auch die normalen 16" Läufe haben
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
853
Gefällt mir
976
Dann lügen entweder die meisten deutschen Anbieter und machen sich nach aktuellem Waffenrecht mit dem Verkauf an Sportschützen strafbar oder Savage hat für die Exportversion 16,75'' Läufe eingebaut
Ich habe letztens mit Hilfe eines Putzstocks grob nachgemessen.
Vom Schlossboden bis Ende Flash Hider ca. 46cm = ca. 18", bis zur Laufmündung ca. 43cm = 16,9".
Scheint also tatsächlich 16,75" zu sein.
 
Mitglied seit
9 Nov 2018
Beiträge
49
Gefällt mir
37
Wenn du einen Two Stage Abzug möchtest, dann ist der Geissele eigentlich die wahl Nummer 1.
Die VErstellmöglichkeiten wirst du wahrscheinlich nicht nutzen.
Es tut der einfachste der G2S genauos gut, wie der SSA

https://youtu.be/ypb5HXdDJhc?t=1607
Nochmal Danke für den Tip. Hab den Abzug am Wochenende eingebaut. Was solll ich sagen? Geil! First Stage ist zwar ein bisschen lang, daran gewöhnt man sich fix aber der Druckpunkt ist der Hammer, genau so sollte das sein.Schießt sich grandios.Definitiv gut investiertes Geld.
Der Einbau hat mir wieder gezeigt das es die richtige Entscheidung war ein AR zu kaufen. Nix verbaut,alles gut erreichbar und einfach zu verstehen. Mit Kontrolle der Sicherungsfunktion dauert der Spaß keine 15 Minuten.
Auf Neudeutsch heißt das jetzt wohl: #addicted
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
853
Gefällt mir
976
Letztens beim reinigen meiner geliebten Savage MSR15 sind mir am Verschlusskopf (Bolt Head) leichte Abnutzungsspuren an den Verschlusswarzen aufgefallen.
An 3 bis 4 Warzen sind hier und da die Ecken leicht abgetragen.
Der Bolt Cam Pin (im Hintergrund) zu sehen hat auch leichte Laufspuren.

Ist das normal oder muss ich mir sorgen machen?

Habe bisher gefühlt 2000 Schuss durchgehauen.
Dabei immer relativ regelmäßig gereinigt, gefettet und geölt.
 

Anhänge

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.436
Gefällt mir
12.717
Verschleißerscheinungen. Irgendwann ist dann mal ein neuer Verschlusskopf fällig.
Ist noch alles i.O.
Es gibt härtere VK, die man sich dann beim nächsten Mal holen kann.
Um die 100€ auch nicht spo intensiv.
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
853
Gefällt mir
976
Verschleißerscheinungen. Irgendwann ist dann mal ein neuer Verschlusskopf fällig.
Ist noch alles i.O.
Es gibt härtere VK, die man sich dann beim nächsten Mal holen kann.
Um die 100€ auch nicht spo intensiv.

Bei einer Daniel Defense, die ähnlich viel Schuss durchhat haben wir nur ein Warze mit einer leicht abgenutzten Ecke entdeckt.
Bei einer Schmeisser hingegen die deutlich mehr Schuss durch hat, sahen die Warzen alle noch recht "scharf" aus.

Aber okay, bleibt dann erstmal weiter unter Beobachtung.
Ja Ersatz kostet nicht die Welt, muss dann aber bloß wieder in die WBK eingetragen werden.:cautious:
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.436
Gefällt mir
12.717
Es guibt ganz unterschiedliche Qualitäten und Materialien.
Irgendwas muss anders sein, wenn man ein paar hundert € weniger zahlt und trotzdem viel Leistung bekommt.
 

Neueste Beiträge

Mitglieder online

Oben