Blaser-Optik für die Hälfte

Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
1.996
Ich denke aber das der Markt für große schwere Ferngläser noch schwieriger geworden ist als der für Zielfernrohre. Aus einem guten ZF entsteht ja wenigstens noch die Synergie das ich tagsüber eine gute Optik habe welche ich Nachts dann entsprechend mit Vorsatz, Nachsatz oder was auch immer koppeln kann.
Aus diesem Grund habe ich mich bei meiner neu bestellten Büchse auch wieder für ein sehr gutes 56er Glas entschieden. Das Aussehen der Jagdwaffe interessiert mich da nur am Rande, es ist mir also egal, ob das "Ofenrohr" etwas zu groß aussieht. Ich kann es lange in der Dämmerung nutzen, darauf kommt es mir an. Einem Vorsatzgerät ist es dann egal, aber die Vorteile überwiegen für mich.

Nur von Zeiss hab ich mich nach dem Victory HT und meiner damit gewonnenen Erfahrungen mit dem Zeiss Support verabschiedet. Auch andere Firmen haben schöne Gläser.
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.099
Okay, bei dem was da heute so Jagdschein macht weiß man nicht wie lange das dauert bevor der nächste Schein in Angriff genommen wird.
Ich finde eher man will heute halt gerne auf dem Stand der Technik bleiben. Ob das nun einen Mehrwehrt bringt oder nicht. Konsum zieht sich doch durchs ganze leben. Wer will denn heute noch 20 Jahre lang das gleiche Auto fahren ?
 
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
427
Bei den günstigeren Zielfernrohren kann man Abschläge bei der Helligkeit, Brillanz, Randschärfe etc in Kauf nehmen. Wie schauts aber aus mit der Schussfestigkeit, korrekte Absehenverstellung, Robustheit etc. aus? Insbesonders wenn man Vorsatzoptik verwendet. Sind diese Parameter bei den günstigen Gläser auf ähnlich hohem Niveau oder legt man darauf auch keinen Wert mehr?

WH Ca
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.152
Meine Autos werden ziemlich alt bei mir, der letzte fast 12 Jahre, die Vorgänger waren viel älter.
Der aktuelle wird auch Minimum 10 Jahre gefahren, es sei denn die Politik trennt uns.
 
Registriert
24 Nov 2014
Beiträge
4.140

Blaser-Optik für die Hälfte,​


wers braucht ;) unterm Strich kommt die auch aus Fernost und kann nix besser wie vergleichbare Teile für unter 1000,- €
Die Zeiten von sogenannter Qualitätsoptik Made in Germania /Austria sind vorbei wie im richtigen Legen haben auch hier wieder alle gepennt und den Markt verkannt ein Name, der sich auf den Leistungen unserer Großväter ausruht, hält nicht in alle Ewigkeit.
Die Technik um hochwertige Optiken herzustellen und das auch noch preiswert für den Massenmarkt beherrschen die Asiaten deutlich besser als wir.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.152
Blaser ist GSO und die fertigen in Wetzlar.

Da hat auch niemand gepennt.
Die Chinesen haben einen Wettbewerbsvorteil, weil die ihre Milliardenbevölkerung minutiös überwachen und ihre Industrie dazu die Technik liefern muss.
Zeiss/Hensoldt bspw. hat aus dem militärischen Bereich eine viel höhere Kompetenz, aber in einer anderen Preis- und Leistungsklasse.

Hochwertige Optiken können nicht die Asiaten, sondern höchstens noch die Japaner.
Keiner der asiaten fertigt Zielfernrohre oder Ferngläser auf dem Niveau, der drei großen.
 
Registriert
24 Nov 2014
Beiträge
4.140
Meine Autos werden ziemlich alt bei mir, der letzte fast 12 Jahre, die Vorgänger waren viel älter.
Der aktuelle wird auch Minimum 10 Jahre gefahren, es sei denn die Politik trennt uns.
so halte ich es auch mein Revierauto ist jetzt 24 Jahre.
Es ist wie im Leben wenn ich abundzu mal ein Böckchen erlegen will reicht der Drilling mit dem Ziel 4 bin ich aber hauptsächlich Nachts unterwegs dann brauche ich moderne Technik da hilft mir das alte Zeiss 2,5- 10x52
was zu seiner Zeit das beste, was man kaufen konnte, war auch nicht weiter.
Wenn ich nicht 6km, sondern 200km ins Revier hätte, würde mir mein alter Honda mit 24 Jahren auch nix nutzen dann bräuchte ich auch was modernes deutlich besseres.
Ja die alten Sachen haben ihren Charme ABER das macht sie nicht automatisch besser als moderne preiswerte Geräte auch Blaser lässt das Zeug in Fernost fertigen;)
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.152

Die Entwicklung und Produktion der MINOX Produkte verbleibt am bisherigen Standort im hessischen Wetzlar und wird dort durch die Konzernschwester Blaser Group Wetzlar (ehem. German Sports Optics) erbracht.


Noch ist Schott für Linsen führend am Markt und nicht Asien.
 
Registriert
24 Nov 2014
Beiträge
4.140
Zeiss/Hensoldt bspw. hat aus dem militärischen Bereich eine viel höhere Kompetenz, aber in einer anderen Preis- und Leistungsklasse.
Jetzt hast du aber völlig deine Objektivität verloren:cry: :sad:
Werd mal wach wir haben mittlerweile 2021 die 70ger Jahre sind lange vorbei.
 
Oben