Projekt Walküre

admin

Administrator
Mitglied seit
2 Nov 2000
Beiträge
3.484
Gefällt mir
361
Feines Gewehr.
Du verwendest doch den Viking Vtac MK2 oder?
Damit dürfte doch zum Thema Gewicht einiges gesagt sein?
Das ist ein ganz normaler M16 Trageriemen, uralt das Ding, aber absolut ausreichend und lautlos.

Die Walküre wiegt mit dem Dämpfer und dem großen Zeiss exakt so viel wie meine CTR mit E-Tac und K 624 i und Dämpfer also 4,9 Kg
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
986
Gefällt mir
821
Hallo liebe Walküre-Nutzer.

Der ein oder andere Foristi hat die Walküre offenbar schon länger im Einsatz. Wie schlägt sich die Büchse im Langzeittest?

Grüße
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
986
Gefällt mir
821
...die Walküre-User scheinen rund um die Uhr auf der Jagd oder am Schießstand zu sein. Sehr gut :D

Vielleicht ließt ja jetzt einer mit...
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
986
Gefällt mir
821
Was genau willst Du denn wissen?
Ich bin mit meiner Walküre in .308 wunschlos glücklich.
Das hört sich ja schonmal gut an. Mir ging’s hauptsächlich darum zu wissen, ob auch nach längerer Benutzung alles funktioniert bzw. ob irgendwelche Mängel aufgetreten sind (was ich mir eigentlich gar nicht vorstellen kann, da die Büchse augenscheinlich ja sehr robust konstruiert ist)

Wer nutzt sie denn aktuell zur Jagd bzw in der „jagdlichen“ Variante mit 19(??)mm Lauf ?
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
1.736
Gefällt mir
526
Bin mit meiner auch noch so glücklich wie am ersten Tag.
Was soll daran nicht mehr funktionieren ?
Jewelll Abzug ist nicht von Andreas. Lauf on LW . Schaft Recknagel.
Der Rest von ihm. Die Verwendung einer Warzenbuchse gibt es auch bei anderen Herstellern.
Die Verarbeitung ist absolut klasse. Er ist wirklich ein sehr guter Handwerker.

Du fragst nach dem 19mm Lauf.
Das wäre eine Sonderbestellung, da sie im Konfigurator niht vorhanden ist.
Deshalb wäre die Lieferzeit sicherlich etwas länger. Wann hae er angekündigt das es diese Version gibt ?

Da wird es sicherlich nicht viele davon geben.
Für die klassische Jagd gibt es ja noch sein Jagdsystem.
Da habe ich eine in 9,3x62 .
Basiert auf Sakosystem. Aber ist qualitativ eine höhere Liga.

Eine Walküre mit 10mm Lauf wäre für mich so in Zwischending .
Als reine Jagdwaffen zu schwer und massiv, als PS würde mich der dünne Lauf stören.

Dieses Jahr kam auf der IWA ja sein neues Schaftsystem raus.

Mal schauen was es nächstes Jahr neue gibt. Vielleicht haben wir ja Glück
Hätte auch noch Platz im Schrank ;-)
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
986
Gefällt mir
821
Auf den ersten Seiten dieses Fadens wurde das mit der Jagd Walküre (mit dünnerem Lauf) mal erwähnt. Auch auf der iwa 2017? glaube ich war das mal im Gespräch, aber im Konfiguratior gibts nichts, das stimmt. Der Standard Lauf hat 22mm an der Mündung?

Ich hab’s leider versäumt auf der iwa mal den neuen Schaft in die Hand zu nehmen, bzw. war gar nicht auf dem Stand (was mich im Nachhinein jetzt ärgert)
 

admin

Administrator
Mitglied seit
2 Nov 2000
Beiträge
3.484
Gefällt mir
361
Das hört sich ja schonmal gut an. Mir ging’s hauptsächlich darum zu wissen, ob auch nach längerer Benutzung alles funktioniert bzw. ob irgendwelche Mängel aufgetreten sind (was ich mir eigentlich gar nicht vorstellen kann, da die Büchse augenscheinlich ja sehr robust konstruiert ist)

Wer nutzt sie denn aktuell zur Jagd bzw in der „jagdlichen“ Variante mit 19(??)mm Lauf ?
Ich bin nach wie vor sehr zufrieden damit, Mängel hat sie keine. Mit dem kurzen 19 er Lauf ist sie auch schön führig.
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
986
Gefällt mir
821
Danke für die Antworten. Leider gibt es auf Nachfrage wirklich nur noch die im Konfigurator angebotenen Varianten. Das kurzsystem mit 52er Lauf wiegt ohne Schaft etwa 3,5 Kilo, für meine Anforderungen dann leider doch etwas zu viel.
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.234
Gefällt mir
676
Moin,

in welchen Laufstärken gibt es die Walküre.
Ich finde hierzu nichts auf der HP nur Gewinde 18x1

Gruß
AndreGeronimo
 
Mitglied seit
10 Mrz 2015
Beiträge
24
Gefällt mir
24
Anhang anzeigen 62093

Heute nochmals auf der 100m Bahn gewesen und neben dem jagdlichen Kontrollschuss auch ein ehrliches Achussbild produziert...

- 10 Schuss .308 Hornad BTHP 168grs
- AS.H Walküre 58cm Lauf
- vorne Zweibein, hinten Sandsackauflage
- Hausken JD224 als Schalldämpfer
- ZF 3-12x50 Steiner Tactical MilDot Absehen

Die Munition schießt sich wirklich hervorragend aus der Walküre.
Das ganze recht zügig geschossen, sofern dies das Flimmern des SD's zuließ und jederzeit "out of the box" reproduzierbar.
Jagdlich nutze ich Sako Powerhead II 168grs.

Wie bereits geschrieben, bin ich mit der Walküre wunschlos glücklich und würde sie jederzeit wieder kaufen.
 
Oben