Custom M98 von Velser

Registriert
15 Sep 2005
Beiträge
3.789
Sucht man sich beim Velser den Schaft aus bestehenden, oder vorgefrästen Schäften aus? Oder liegen da unbearbeitete Rohlinge?
Danke.
VG
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
7.761
Wenn auch die .375 Ruger etwas überdimensioniert ist ;-)
Nach Afrika auf Plainsgame geht es leider erst Ende nächsten Jahres.
Mit der sehr ähnlichen 9,5x66SE vH und dem 270grs Swift A-Frame bin ich bisher auf Plainsgame sehr gut gefahren. Vernünftiger B.c., flache Schußbahn, reichlich Energie im Ziel...
 
Registriert
14 Apr 2018
Beiträge
463
Ich muss dich leider noch vertrösten. Zuerst mal muss ich die Waffe in den nächsten Wochen abholen, danach waidwerke ich in meinem Revier nur noch auf Raubwild aber zum Bockansitz am 01.05.2021 nehm ich den Velser dann mit. Wenn auch die .375 Ruger etwas überdimensioniert ist ;-)
Nach Afrika auf Plainsgame geh.t es leider erst Ende nächsten Jahres. Aber danach berichte ich natürlich auch. Bis dahin werden am Schiessstand fleissig Handlabos getestet

Entschuldige bitte, ich wollte dich nicht hetzen! Alles zu seiner Zeit. Auch will ich nicht dass du bloß wegen eines "Idioten aus dem Forum" einen Bock mit der .375 Ruger dematerialisierst und sich deine Jadfreunde am Ende noch Sorgen um dich machen...o_O
Schießstand und dann Afrika sollten meine Neugier befriedigen ;).
Ich muss zur Erklärung meiner Neugier klar sagen dass mich die Patrone fasziniert, obwohl ich solche Mumpeln noch nie geschossen habe.
 
Registriert
25 Apr 2014
Beiträge
155
Entschuldige bitte, ich wollte dich nicht hetzen! Alles zu seiner Zeit. Auch will ich nicht dass du bloß wegen eines "Idioten aus dem Forum" einen Bock mit der .375 Ruger dematerialisierst und sich deine Jadfreunde am Ende noch Sorgen um dich machen...o_O
Schießstand und dann Afrika sollten meine Neugier befriedigen ;).
Ich muss zur Erklärung meiner Neugier klar sagen dass mich die Patrone fasziniert, obwohl ich solche Mumpeln noch nie geschossen habe.
Ich habe mit meiner bisherigen .375 Ruger bereits zweimal Rehwild erlegt. War eigentlich auf Sauen draussen aber bei den beiden Böcken konnte ich nicht anders als sie erlegen. Die Wildbretentwertung war nicht viel mehr wie mit meiner .308. Also muss ich mir keine Sorgen um die Gesichter meiner Begehungsscheininhaber machen ;-)
 
Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
855
Ich habe auch bereits mehrfach mit der .375 und auch mit der .366 auf Rehwild gejagt. Es passiert gar nix schlimmes. Mit den TTSX sind die Löcher absolut klein. Bei einem weichen TM aus der Ruger dürfte das aber anders aussehen.
Ich habe mit vor 10 Jahren 3 Angebote von Velser machen lassen. Ein DWM 98er mit Schwenkmontage, Walther Lauf 19,5mm mit Ringriemenbügel und Visierung, Recknagel Sicherung und Abzug, Bettung, Safarischaft mit Kappe und Schaftabschluß... sollte so viel kosten wie heute eine Steyr SM12. Schäfte: Ich bekam ein Foto mit 6 Schäften zur Auswahl, alle äußerst schick!
Rostfreier Lauf, Schichtholzschaft und 2 Teil-Weaver wär alles möglich gewesen. Geringe Preisunterschiede. Aber die Ruger Alaskan bot ähnliches (wenn auch nicht so schick) und kostete die Hälfte.
Nun hab ich grad doch wieder Lust auf eine Velser bekommen. Aber der Schrank ist voll. Und die Ruger steht auch schon zu 99% nur im Schrank.
 
Registriert
23 Mai 2013
Beiträge
127
Ich hatte auch ein Angebot vom Velser, habe dann aberr ne Blaser R 8 gekauft.

Dann habe ich habe ich für 3 Jahre die Jagd aufgegeben, weil es zeitlich einfach nicht mehr gepasst hat .
Bin sogar aus meinem Niederwildrevier raus und habe die R 8 verkauft .( Flinte habe ich behalten)

Jetzt habe ich die Möglichkeit wieder in ein Hochwildrevier über einen Bekannten einzusteigen und ich muss mich wieder mit einer Büchse beschäftigen .

Somit rücke ich dem Waffenkauf wieder näher und nen Velare wäre schon wieder auf meiner Liste.

Ich schaue mal !
 
Oben